Zahnimplantate

Immer die ideale Lösung?

Fast jeder fehlende Zahn kann durch ein Implantat ersetzt werden. Und Zahnimplantate lassen sich in fast jedem Alter einsetzen. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Einschränkungen gibt es nur bei Kindern, denn für den Einsatz von Implantaten sollte die Wachstumsphase abgeschlossen sein. Wo ein Zahn fehlt, bildet sich der Kieferknochen zurück. Aber selbst bei geringem Knochenangebot ist eine Implantation in den meisten Fällen problemlos möglich: Durch gezielten Knochenaufbau – die sogenannte Augmentation – werden die optimalen Voraussetzungen für eine Implantation geschaffen. Als Raucher oder Patient mit Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes) sollten Sie vor der Implantation mit Ihrem Hausarzt sprechen. Wenn Sie medikamentös optimal eingestellt sind, steht der Implantation und dem erfolgreichen Heilungsprozess jedoch nichts im Wege.

Zahnersatz nach dem Vorbild der Natur: Als künstliche Zahnwurzel wächst das Implantat fest im Kieferknochen ein. Ein optimales Fundament für eine ästhetisch perfekte Zahnkrone.